. .

Messehalle 8/9

Hannover , Deutschland

Bauherr

Deutsche Messe AG

Architekt

KSP Planung GmbH

Tragwerksplanung

großmannplanung gmbh

zurck Bilder Beschreibung

Messehalle 8/9

Zur Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover sollten die bestehenden Messehallen 8 und 9, die den erforderlichen Ansprüchen einer Messehalle nicht mehr entsprachen, durch eine neue große Halle ersetzt werden. Der Standort, unmittelbar neben den Messeschnellweg, stellt das südöstliche Tor des Messegeländes dar und ist gleichzeitig Bindeglied zwischen Messegelände und weiteren Teilen des Weltausstellungsgeländes mit dem zentralen Plazabereich. An den Wettbewerbsentwurf wurden hohe technisch-wirtschaftliche Anforderungen in Bezug auf Flexibilität, Belichtung, Verdunkelung und Wirtschaftlichkeit in der Erstellung und im Betrieb gestellt. Neben dem Anspruch, eine signifikante Halle mit hohem Gebrauchs- und Gestaltwert zu errichten, sollte die neue Hallenkonzeption einen beispielhaften Beitrag zum zentralen Weltausstellungsthema „Mensch - Natur - Technik" leisten.